Eine Comic-Oper

BARON MÜNCHHAUSEN

Die Lügengeschichten des Barons Münchhausen werden diesmal im Gemeindebau als Comic-Opera erzählt.

 

Der Lügenbaron als Superheld, von Wolfgang Mitterer in bekannt-provokantem Sample-Mix aus Klassik, Wolfsgeheul, Kriegslärm, ächzenden Schiffsmasten interpretiert und in Szene gesetzt vom international renommierten Visual Artist Franc Aleu, Videokünstler aus Barcelona, der jüngst mit seinen Videoarbeiten (u.a. „Ring“ in Valencia und „Tannhäuser“ an der Mailänder Scala) international für Furore sorgte.

 

Premiere:              17. November 2011
           
Beginn:                  20.00 Uhr

                              

Preise:                   € 20,- / 10,-

 

mit:                       Andreas Jankowitsch (Baron Münchhausen), Sarah Demichiel,

                             Anna Maria Pammer, Martin Mairinger und Gernot Heinrich

 

Komposition:        Wolfgang Mitterer

Libretto:                Ferdinand Schmatz

                             nach einem Szenenentwurf von Gerhard Dienstbier

Künstlerisches Konzept/Video/Inszenierung:   Franc Aleu (Urano)

Maske:                       Chu Uroz 

 

Eine Produktion der Wiener Taschenoper

Koproduziert von WIEN MODERN, Rabenhof Theater, Festival Musica, Strasbourg und Elbphilharmonie Hamburg

 

Mit Unterstützung von Attensam Hausbetreuung GmbH, Privat Bank AG der Raiffeisenlandesbank OÖ, Erste Bank und Rechtsanwälte Pflaum Karlberger Wiener Opetnik