SCHLAGER SCHLACHTUNG

Was vor zehn Jahren im Rabenhof Theater als „Das Leben ist ein Schlager“ begann, ist nun ein Hit für sich. Baier entwickelte das Programm stetig weiter. Der Applaus und die Begeisterung des Publikums über die beeindruckende Verbalakrobatik Oliver Baiers haben die nunmehrige „Schlager Schlachtung“ von Österreich bis nach Deutschland und in die Schweiz getragen.

 

Und nun ist jeder Schlagertext abgemurkst und Baier kommt an die Geburtsstätte seiner Erfolgsproduktion zurück, um das Finale im Gemeindebau zu zelebrieren. Und das war’s dann…

 

Mit unerschütterlicher Komik und einem vielfältigen Mix aus Mimik, Gestik und Wortspielen zeigt Oliver Baier nun dem Publikum, was passiert, wenn der deutsche Schlager beim Wort genommen wird.

Die Reise geht von Vicky Leandros „Lodz“ bis nach „Mendocino“ mit Zwischenaufenthalt an Orten wie Jürgen Drews „Kornfeld“ oder einer Stippvisite bei „Anita“ und Costa Cordalis in Mexiko.

Unterwegs ist Oliver Baiers Publikum Zeuge einer gnadenlos unterhaltsamen Obduktion der betreffenden Liedtexte. Dabei stellt Baier sein Wandlungstalent mehr als einmal unter Beweis. Genüsslich schlachtet er den Schlager, seziert ihn mit Bedacht, um ihn schließlich einer neuen Bestimmung zuzuführen – und so ganz nebenbei Michael Holms Chancen steigen zu lassen, in besagtem „Mendocino“ vielleicht doch noch dessen großer Liebe wieder zu begegnen.

 

Eins ist nach zehn Jahren wohl endlich klar: Der deutschsprachige Schlager ist nicht tot zu kriegen.

 

Termine: 2., 3. November 2012
Beginn: 20.00 Uhr
Preise: € 18,- / 9,--
   
von und mit:

Oliver Baier