Literatursalon im Gemeindebau

MAX GOLDT

Schade um die schöne Verschwendung

Und wie jedes Jahr kommt der Meister der „trügerischen Gedankenfluchten“ und Kleistpreisträger wieder ins Gemeindebautheater seines Vertrauens.

 

„Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet.“      Daniel Kehlmann

Termin:

9. April 2014

Beginn: 20.00 Uhr

Preis:

€ 15,- *

   

* Unsere Ermäßigungen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von Casinos Austria

 


<<< back Karten