VIVA LA POESIA ET CETERA!

25 Jahre Schule für Dichtung. Ein Fest.

Ein Vierteljahrhundert ist kein Lercherlschas! Zumal für eine „Schule“, deren Lehrinhalte so unorthodox sind wie ihre Unterrichtsmethoden und Lehrenden. Das muss gefeiert werden!


Warum nicht mit einer losen Klammer, die sich als „Wienerische“ Konstante durch die Geschichte der Schule für Dichtung zieht: Das Strizzitum. denn goschert sein mit Schmäh ist auch eine Kunst. prost!

 

Eintritt frei

Zählkartenreservierung unter: sfd@sfd.at

http://www.sfd.at

 

Live on stage:

Ann & Lucy Cotten, Antonio Fian, Gerhard Rühm, Sprechchor (Leitung: Bruno Pisek), Worried Man & Worried Boy, Falco (angefragt), u.v.a. 

Termin:

10. Juni 2017

Beginn: 20.00 Uhr
   
   

 

 

 


<<< back