DAS ENDE DER TOLERANZ

Gemeindebau meets Europe

Ein internationales Co-writing-Projekt

6 Länder und 6 Autor*innen in einem außergewöhnlichen Projekt zur europäischen Verständigung – mitten am Boulevard Erdberg.

 

Die Frage nach dem „Ende der Toleranz“ stellt sich sowohl im Privaten, wie auch im Politischen – im öffentlichen Raum ebenso wie im Schlafzimmer.

Der vielschichtige europäische Blickwinkel dieses Projekts auf allgemeine Fragestellungen öffnet Türen zu diversen Gesellschaften. Auf literarischer Ebene versprechen die verschiedenen Stile und Theatertraditionen der Herkunftsländer der Autor*innen – von Spanien, Frankreich, Italien, Österreich, Polen bis nach Rumänien – eine spannende Auseinandersetzung.

 

Die Wiener Wortstaetten sind ein Schreiblabor für neue Wege des dramatischen Schreibens. Der inter- und transkulturelle Aspekt ist dabei ein wesentliches Hauptelement. Mit der Produktion DAS ENDE DER TOLERANZ erweitern sie nun ihr Spektrum und betreten den europäischen (Sprach-)Raum.

 

Eine Koproduktion mit den Wiener Wortstaetten

 

Premiere: 26. Mai 2020
  alle Termine hier
Beginn: 20:00 Uhr 
Preise:
€ 24,-*
   
Texte:

Liv Ferracchiati, Nathalie Fillion, Tomasz Man, Josep Maria Miró, Jacinto Lucas Pires, Radu Popescu, Gerhild Steinbuch und Bernhard Studlar

Regie:

Christina Tscharyiski

Bühne:

Sarah Sassen

Kostüme:

Lejla Ganic

   

 

  * Unsere Ermäßigungen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

  Karten